Home  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Sitemap  |  AGB  |  Impressum
SUCHE

Rezensionen:

Das schwarze Auge
Für Ihre Hinweise, wo sich weitere Rezensionen befinden und für Angebote, solche zu schreiben, sind wir immer dankbar.

Das Auge des Morgens

Hier finden Sie unabhängige Kunden-Kritiken zu unserem Produkt. Wir bitten um Verständnis, das wir aus Platzgründen die Rezensionen kürzen.
Feedback von Thomas Finn (Autor)

Soeben hatte ich das Vergnügen, das "Auge des Morgens" in der Hörbuchversion zu erleben. Wundervoll!!! Das war ein aufregendes Hörbuch-Erlebnis, von dem manch anderer Verlag noch eine Menge lernen kann. Ein Sonderapplaus an dieser Stelle für Axel Ludwig! Mit ihm habt ihr einen stimmgewaltigen Sprecher engagiert, wie ich es mir als Autor der Geschichte nicht besser hätte wünschen können. Axel findet stets das richtige Erzähltempo, schafft es mit Einfallsreichtum, Dialekten und verschiedenen Sprechweisen jeder Figur ein anderes "Gesicht" zu verleihen und begeistert auch dadurch, dass ihm selbst die schwierigsten DSA-Begrifflichkeiten derart locker von der Zunge gehen, dass man glauben könnte, die Geschichte werde von einem alten Schwarze Auge-Veteran gelesen. Kurz: eine hervorragende Produktion, die süchtig nach mehr macht!


Autor: Thomas Finn
Quelle: www.thomas-finn.de
... Die Geschichte ist abwechslungsreich, gewürzt mit Witz und hat ein relativ überraschendes Ende. Jeglicher weiterer Abriss über den Inhalt würde den Hörspaß, für alle, welche die Geschichte noch nicht kennen, mindern. Wichtiger erscheint hier den Blick, oder besser ein Ohr, auf den Sprecher der Geschichte zu richten. Gemeint ist natürlich Axel Ludwig, der auch schon "Der Göttergleiche" von Ulrich Kiesow gesprochen hat...

... Axel Ludwig hat noch einen "Zahn" zugelegt, denn man kann kaum Vergleiche ziehen. Er verstellt seine Stimme, er brüllt, singt und lispelt. Was soll man noch groß sagen ein wirkliches Talent, das mir einmal wieder Lachtränen in die Augen jagte. Schön ist auch, das es dieses Mal bereits etwas Musik gibt. Diese trennt einzelne Handlungen und Kapitel der Geschichte. Leider ist die Musik doch sehr überraschend hinterlegt, was einem schon einen kleinen Schock versetzen kann. Trotzdem lockert die Musik die Handlung etwas auf. Für die nächste CD hoffe ich aber auf etwas mehr Feingefühl und vielleicht auch eine zum jeweiligen Kapitel passende Komponente.
Ein wirklich toller Axel Ludwig, der sich seit dem ersten Hörbuch in jedem Fall weiterentwickelt hat, versüßt zwei Stunden der sonst so knappen Zeit und tut dies sehr gekonnt. Wir empfehlen den Kauf direkt beim Horchpostenverlag, denn dort kann man oft die Versandkosten sparen und gleichzeitig unterstützt man den noch jungen Verlag...


Quelle: Borons Reich
...Nach einem guten ersten Teil der DSA-Hörbuchreihe folgt mit Das Auge des Morgens ein genialer zweiter Teil; diesmal sind es zwei CDs. In dieser vertonten Kurzgeschichte von Thomas Finn geht es um den Phex-Geweihten Greifwin, einen mächtigen Orden, Verschwörungen und natürlich um das Auge des Morgens...

... Anschaulich wird ein Stück Aventurien beschrieben. Der einzige Wermutstropfen ist, dass durch den Aufbau der Geschichte die ganze Zeit klar ist, dass der Diebstahl des Auges funktioniert. Aber dafür ist dieser so unterhaltsam und spannend geschildert, dass es diesen kleinen Makel ausgleicht. Und auch danach geht es noch spannend weiter, die Geschichte ist auch verworrener, als es anfänglich ausschaut.
Doch nicht nur die Geschichte weiß zu gefallen, auch der Sprecher Axel Ludwig. Diverse Charaktere bekommen von ihm eine individuelle Aussprache zugeteilt, auch hier ist eine Steigerung zu Teil Eins vorhanden und auch da war er schon auf einem guten Niveau. Die Krönung des Ganzen ist dann die stimmungsvolle und passende musikalische Untermalung. Der Verlag nahm sich die Kritik zum musiklosen ersten Teil zu Herzen und konnte die Mittelaltertruppe Faun für das Projekt gewinnen, die ihr Lied "Rani" zur Verfügung stellten. Wirklich super gelungen! Als Fazit bleibt zu sagen: Wenn der Horchposten-Verlag so weiter macht, hat die DSA-Hörbuch-Reihe verdient, ein voller Erfolg zu werden. Das Auge des Morgens ist ein klasse Fantasy-Hörbuch, eine gute Geschichte wird von einem klasse Sprecher vorgetragen und das Ganze ist gelungen musikalisch unterlegt. Was will man mehr? Lieber Horchposten-Verlag: Bitte (so) weitermachen!...


Quelle: Media Mania
© HORCHPOSTEN-VERLAG