Home  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Sitemap  |  AGB  |  Impressum
SUCHE

Rezensionen:

Das schwarze Auge
Für Ihre Hinweise, wo sich weitere Rezensionen befinden und für Angebote, solche zu schreiben, sind wir immer dankbar.

Der Scharlatan

Hier finden Sie unabhängige Kunden-Kritiken zu unserem Produkt. Wir bitten um Verständnis, das wir aus Platzgründen die Rezensionen kürzen.
... "Der Scharlatan" ist eine wirklich gelungene Umsetzung von einem der klassischsten DSA-Romane. Qualitativ ist "Der Scharlatan", wie schon die bisherigen DSA-Hörbücher, sicherlich wieder ganz oben anzusiedeln. Sowohl DSA-Fans die gewöhnlich keine Hörbücher hören dürften unterhalten werden, als auch Hörbuch-Fans, die bisher nicht allzu viel mit dem Schwarzen Auge zu tun hatten....


Quelle: Spiel-X-Press
... Die gute Leistung der beiden Sprecher bringt dem Hörer eine wirklich spannende Geschichte nahe, die ihre Schwerpunkte nicht nur auf Action, Kampf und Aufregung legt, was zumindest für mich eine positive Überraschung darstellte. Dieses Hörbuch legt großen Wert auf Interaktion und Intrigen, die den Hörer in die aventurische Gesellschaft eintauchen lassen. Dies gelingt wohl auch daher so gut, weil sämtliche Charaktere vom Autor einst gut erdacht wurden und nun sprachlich absolut passend dargestellt werden....


Autor: Pascal Kamp
Quelle: www.lorp.de
... Dies ist die Vertonung des Ahnherren aller DSA-Romane, kein Wunder, dass er vom Vater dieses Rollenspielssystems stammt: Ulrich Kiesow. Die Umsetzung als Hörbuch ist gelungen, Axel Ludwig arbeitet wie eh und je, vor allem weiß aber die Stimme von Carolin Schmitten zu begeistern. Erneut eine gute Besetzung des weiblichen Parts. Zwischendurch gibt es wieder passende Klänge der Borbarad Moskitos...

... Sympathisch kommt Gerion herüber, dessen Figur auch am meisten ausgearbeitet wird. Hier blitzt Humor an, der an den von Thomas Finn erinnert. Nach und nach erfährt der Hörer mehr über Gerion, so dass dieser sehr plastisch wird. Eher Klischees sind die anderen drei Gefährten: Da gibt es den hünenhaften Bornländer, der zumeist sehr polternd durch das Leben schreitet. Ein sehr unschuldiges Stallmädchen, eine kriegerische Kriegerin, einen bösen Grafen und die gerissene Magierin. Andererseits gibt es eben genau diese Figuren auf Fantasy-Welten und sind im Klischee doch teilweise lebensnah....


Autor: Bernd Wachsmann
Quelle: www.media-mania.de
.... Die Welt des Schwarzen Auges war nie für seine abartigen Kreaturen
bekannt, sondern lebt vom fantastischen Realismus: ein Mittelalter, das
leicht ins übernatürliche verschoben wurde, in einer Welt, die unserer
gleicht und doch nicht unsere ist. Wer also schleimtriffende Unholde
erwartet wird leider enttäuscht sein. Wie auch in unserer Vorzeit ist das
Monster ein Mensch.

Für mich war 'Der Scharlatan' schon deshalb ein Pflicht-Hörbuch, weil mich die wunderbare Lesung von Axel Ludwig, damals mit Sabine Brandauer, schon mit 'Das Greifenopfer' fasziniert hat. Wer normalerweise Hörspiele bevorzugt, sollte dieser Lesung unbedingt eine Chance geben.


Autor: Günter Rubik
Quelle: www.audiobooks.at
... Einfach eine tolle Story, die Ulrich Kiesow da verfasst hat und die Hörbuchbearbeitung lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Über 500 Minuten starke Fantasy-Unterhaltung, die nicht nur Fans des Schwarzen Auges gefallen dürften und großartiges Vorwissen ist auch nicht unbedingt notwendig, auch so findet man sich schnell in dieser Welt zurecht und kann die turbulente Befreiungsaktion genießen. Langeweile? Was soll das sein? Auf keiner der 7 CDs konnte ich eine Länge ausmachen und wurde rundum gut unterhalten, was sowohl für den Autor, als auch die Umsetzung durch den Horchposten spricht. Die Charaktere sind sympathisch und die Szenarios packend, storytechnisch ist also schon mal alles dabei, was für gute Unterhaltung vorausgesetzt wird.

Mit Axel Ludwig ist ein alter Bekannter wieder vor dem Mikro aktiv und seine Arbeit war bisher immer top. Hier ist das natürlich keineswegs anders, Ludwig präsentiert die ganze Palette seines Könnens, verleith nahezu jeder Figur eine eigene Stimme und es klingt einfach nur super. Doch er ist nicht alleine auf weiter Flur und um die ganze Angelegenheit besser klingen zu lassen und glaubwürdiger zu machen, hat man ihm Carolin Schmitten zur Seite gestellt, die sich um die Frauenstimmen kümmert und sie macht ihre Sache ebenfalls sehr gut und steht Axel Ludwig in nichts nach. Beide zusammen liefern eine tolle Lesung ab und sie kassieren die volle Punktzahl.

Ich hätte mir ehrlich gesagt eine üppigere Untermalung gewünscht, auch wenn die Musiken der "Borbarad Moskitos" wirklich schön und passend ist, doch sie wird eigentlich eher nur als "Trenner" zwischen den einzelnen Kapiteln eingesetzt und das ist mir einfach zu wenig. Der ganz große Wurf wäre natürlich eine inszenierte Lesung, die mehr Musik verwenden würde und zwar auch während eines Kapitels, dazu noch ein paar Geräusche und Effekte, aber vielleicht kommt das noch. Ausbaufähig ist die Untermalung allemal, aber bisher keineswegs schlecht.

Starkes Hörbuch, das ich regelrecht verschlungen habe und für Fantasy-Fans und für DSA-Freunde ein ganz klares Muss. Da kann man nur hoffen, dass der Horchposten gute Verkaufszahlen vorweisen kann, damit auch in Zukunft viele weitere Hörbücher folgen werden, denn hier kriegt man Appetit auf mehr! Eine klare Empfehlung meinerseits!


Autor: "Captain Blitz"
Quelle: Die Hörspielhölle
© HORCHPOSTEN-VERLAG